Kirchenwahl am 1. Dezember

Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen

Am 1. Dezember 2019 finden die Wahlen zur Landessynode und zum Kirchengemeinderat statt. Die Gemeindeglieder werden gebeten, Wahlvorschläge einzureichen.
Für ein Gelingen der Wahlen sind gute Wahlvorschläge entscheidend. Nur wer aus der Gemeinde jetzt zur Wahl vorgeschlagen wird, kann gewählt werden.
Synodale und Kirchengemeinderäte übernehmen eine wichtige Verantwortung in der Gemeinde und in der Landeskirche. Sie müssen bereit sein, das für ihr Amt vorgeschriebene Gelübde abzulegen. Mehr dazu hier

Benefiz-CD für eine schöne Christuskirche

Für die Benefiz-CD-Produktion zu Gunsten der Renovierung der Christuskirche sind nun alle Lieder eingespielt und eingesungen - von Musiker*innen aus Erlenbach und der Gemeinde. Im Video ist eine Kostprobe zu hören. Im Herbst wir die CD erhältlich sein. Die Christuskirche braucht eine neue Elektrik, bessere Akustik, schöne Lichtinstallation, guten Internetzugang und wieder frische Farbe innen und außen. Ein Architekt ist mit der Planung beauftragt.

Aktuelles aus unserer Kirchengemeinde

ohne dich

Zwei Worte, die so viel aussagen, die uns als verwaiste Eltern ein Leben lang begleiten. Zuerst ist das Leben schwarz, dunkel und unbegreiflich. ‚Wie soll es ohne dich weitergeben?‘ Um uns herum ist alles zusammengebrochen. Euer Sterben hat uns aus der Bahn geworfen. Man versucht zu funktionieren –...

mehr

Veranstaltungen der Christusgemeinde

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 22.10.19 | Schuldekanin für drei Kirchenbezirke

    Charlotte Altenmüller wird im kommenden Frühjahr Schuldekanin für die Kirchenbezirke Crailsheim, Blaufelden und Weikersheim. Die 58-Jährige löst Hans Jürgen Nonnenmacher ab.

    mehr

  • 22.10.19 | 165 Kandidaten für die Landessynode

    Die Kandidatenliste für die Wahl der neuen Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg am 1. Dezember ist komplett: 165 Frauen und Männer bewerben sich um den Einzug in das Kirchenparlament.

    mehr

  • 21.10.19 | Gedenkort für Julius von Jan eingeweiht

    Ein Gedenkort im Garten der Oberlenninger Martinskirche erinnert seit Sonntagnachmittag an einen der mutigsten Pfarrer der württembergischen Landeskirche in der Zeit des Nationalsozialismus: Julius von Jan.

    mehr