Gott,
unsere Erde ist nur ein kleines Gestirn im großen Weltall.
An uns liegt es, daraus einen Planeten zu machen, dessen Geschöpfe nicht von Hunger und Furcht gequält, nicht zerrissen sind von sinnloser Trennung nach Rasse, Hautfarbe und Weltanschauung.
Gib uns den Mut und die Voraussicht, schon heute mit diesem Weg zu beginnen, damit unsere Kinder und Kindeskinder einst mit Stolz den Namen der Menschen tragen.

(Gebet der Vereinten Nationen)

 

"Das ist das große Problem der Menschen: Wir haben ein großes Haus geerbt, ein großes „Haus der Welt“, in dem wir zusammen leben müssen.
Schwarze, Weiße, Morgenländer und Abendländer, Juden und Nichtjuden, Katholiken und Protestanten, Moslems und Hindus.
Eine Familie deren Ideen, Kulturen und Interessen zu Unrecht getrennt ist.
Weil wir niemals wieder getrennt leben können, werden wir lernen müssen, in Frieden miteinander auszukommen.
Alle Bewohner der Erde sind Nachbarn."

(Martin Luther King 1964).

 

Ich strebe nach Stärke, nicht, um meinen Bruder zu übertreffen, sondern um meinen größten Feind zu bekämpfen - mich selbst. Lass mich stets bereit sein, zu dir zu kommen mit reinen Händen und geradem Blick. So dass mein Geist, wenn das Leben verblasst, wie die Sonne am Abend, ohne Scham zu dir kommen kann.

(Indianisches Gebet)

 

Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin.

(Von den Apachen)


Wir wissen, was der weiße Mann eines Tages erst entdecken wird.
Unser großer Geist ist derselbe Gott.
Denkt nicht, daß ihr ihn besitzt, so wie ihr unser Land zu besitzen glaubt, denn das könnt ihr nie.
Der große Geist ist der Gott aller Menschen, des roten und des weißen Mannes. Dem Großen Geist ist diese Erde kostbar.
Die Erde zu verletzen heißt, Gott zu verachten.

(Chief See-at-la - Häuptling der Suquamish- und Duwamish-Indianer)

 

Mögen alle Wesen glücklich sein.
Mögen alle Wesen frei sein von Leiden.
Mögen alle Wesen wahre Freude kultivieren.
Mögen alle Wesen Gleichmut üben
und in tiefem Frieden verweilen.

(Buddha)

Universelles Gebet

Oh, anbetungswürdiger Herr, voll Barmherzigkeit und Liebe
Gruß Dir, in Demut gebeugt
Sein ist Dein Wesen, Wissen und Seligkeit
Allgegenwärtig bist Du, allmächtig, allwissend
Im Innern aller Wesen wohnst Du
Gib uns ein verstehendes Herz, die rechte Einsicht, ausgeglichenes Gemüt, Vertrauen, Hingebung und Weisheit
Lege in uns geistige Kraft, Versuchungen zu widerstehen,
Denken und Wollen zu beherrschen
Befreie uns von Selbstsucht, Gier, Zorn und Hass,
Erfülle unser Herz mit göttlichen Tugenden
Lass uns Dich erschauen in all den Namen und Gestalten
Lass uns Dir dienen in all den Namen und Gestalten
Lass uns allezeit Deiner gedenken
Lass uns stets Deine Herrlichkeit singen
Lass Deinen Namen stets auf unseren Lippen sein
Lass uns in Dir bleiben allezeit.

(Swami Sivananda)

“Meditation ist ein königlicher Weg zur Freiheit, eine geheimnisvolle Leiter, die von der Erde zum Himmel führt, von der Dunkelheit zum Licht und von der Sterblichkeit zur Unsterblichkeit.”  

(Swami Sivanand)

 

"Sie haben keinen Grund zu verzagen. Es ist der Anfang aller guten Dinge nun da!
Haltet Euch bereit, seid gläubig und ohne Absicht auf Rache oder Hass.
Hass macht blind und er tötet.
Die Liebe macht lebendig und dass wir sie ohne Vorbehalt bewahren, ist unsere Aufgabe.
Es ist mir wahr und ernst auf dem Wort; die Liebe ist das Staatsgrundgesetz von morgen!
Bedenken Sie: ich spreche es von Russland her - es ist ernst und wahr."

(Dr. Georg Angermaier an P. Theophil Lamm OSB  in einem Brief von der Front im Mai 1943)

 
Wozu ist es Zeit?
Es ist Zeit für Euch, das Feld neu zu betreten!
 
Gesegnet seien Eure Füße,
die fest und sicher über das Feld in die Zukunft schreiten.
 
Wozu ist es Zeit?
Es ist Zeit für Euch, das Feld neu zu bemessen!

Gesegnet seien Eure Blicke,dass Ihr beim Pflügen nach vorn schaut
und Euch nicht zurückwendet!
 
Wozu ist es Zeit?
Es ist Zeit für Euch, das Feld neu zu bepflügen!
Gesegnet seien Eure Hände, die kraftvoll den Pflug führen, dass die Erde neu werde!

Möget Ihr beim Pflügen des Neuen auf einen leuchtenden Schatz stoßen, der Euer Leben mit Freude erfüllt!

So segne Euch Gott in Weisheit und Güte!

Segen für eine neue Zeit zu biblischen Texten
Pred 3; Mt 13,44; Luk 9,62