Marius Hurm, Konfirmation 2012

Rückblick von Marius Hurm
„Ich denke, dass der Konfirmandenunterricht mein späteres Leben sehr verändern wird, denn ich interessiere mich jetzt für Kirche. Das finde ich sehr positiv.“ So bezeichnete einer von uns Konfirmanden das vergangene Konfi-Jahr. Ein Grund für diese tolle Zeit waren sicherlich die vielen Gäste, die unser Pfarrer Jürgen Stauffert für uns eingeladen hat und die uns aus ihrem Aufgabenbereich erzählt haben.
Pfarrer Ravinder Salooja von der Weltweiten Kirche berichtete uns von Kinderarbeit in Indien. Aber um dies richtig begreifen zu können, bastelten wir „indische Einkaufstüten“ aus Zeitungen und kamen zu dem Schluss, dass unser Verdienst niemals für einen Tag in Kalkutta oder Mumbai reichen würde. Als nächstes waren wir zu Gast in der  katholischen Kirche bei Pfarrer Hans-Jörg Krämer. Margot Vohrer, eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des Hospizdienstes Weinsberger Tal stellte uns ihre sicher nicht ganz einfache Aufgabe vor: Sie begleitet Menschen auf ihrem letzten Weg. Auch Albrecht Sautter, der „Knastpfarrer“ aus Heilbronn und Marianne Hagenbach, Leiterin der Diakoniebezirksstelle Neuenstadt, brachten viele von uns zum Staunen. Frau Meyer, eine Ärztin in der Drogenentzugsklinik für Jugendliche am Weissenhof berichtete uns von Drogen, Alkohol und den daraus folgenden Gesundheitsschäden. Der Altenseelsorger Christoph Hirsch erzählte uns davon, wie er sich um alte Menschen kümmert und ihnen zuhört. Frau Klöpping begeisterte viele mit ihren Klangschalen. Auch der Feuerwehrmann Andreas Tulke stellte uns seine Arbeit vor: Er hilft mit der Organisation @-fire Menschen nach (Natur-) Katastrophen z.B. beim Erdbeben in Haiti. Michael Schmidt vom NABU  Erlenbach brachte uns viel über die Natur rund ums NABU-Vereinsheim bei. Eine musikalische Stunde verbrachte der  Bezirkskantor Arnd Pohlmann mit uns. Er sang mit uns alte aber auch moderne (Kirchen-) Lieder. Auch Jane Mbaire, eine Erzieherin, die ursprünglich aus Kenia stammt, begeisterte mit interessanten Geschichten über Christen in ihrer Heimat und afrikanischen Rhythmen. Dr. Marlene Weiß, Ärztin in der Onkologie am Krankenhaus Gesundbrunnen, informierte uns
über Krebs und die Situation von Erkrankten. Als nächstes sprach Bruder Jens über sein Leben im bayerischen Kloster Triefenstein. Als letzter Gast war der Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic bei uns, der unsere Fragen zur Politik
beantwortete.

Wir freuen uns sehr auf die Konfirmation am 22. April und sind dankbar für diese spannende Zeit, die wir sicher nicht so schnell vergessen werden.