Konfi-Cup - Teams und Regeln

Die Teams des Konfi-Cups:

Gruppe A:

Cleversulzbach/Bürg
Siglingen
Neuenstadt
Roigheim
Gundelsheim
Jagstfeld

Gruppe B:

Lampoldshausen/Kochersteinsfeld
Martin-Luther Neckarsulm
Jagsthausen
Widdern / Unterkessach
Möckmühl
Erlenbach

Die Spielregeln:
Fair Play geht vor! Der Spaß am Spiel soll im Vordergrund stehen.
Es wird nach den offiziellen Spielregeln des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) gespielt.
Darüber hinaus gelten für den Konfi-Cup folgende besondere Regeln:


1. Spielberechtigt sind nur Konfirmandinnen und Konfirmanden, die im selben Jahr konfirmiert werden.
2. Eine Mannschaft besteht aus 6 Spielern: 5 Feldspieler/innen und Tormann/frau. In jeder Mannschaft müssen mindestens 2 Jugendliche jeden Geschlechts (Mädchen oder Jungen) während der gesamten Begegnung auf dem Platz vertreten sein.
3. Es kann beliebig ein-und ausgewechselt werden.
4. Die Spielzeit beträgt 8 Minuten. Wechselzeit zwischen den Spielen: 1 Minute
5. Es wird auf Hallenfußballtore (5x2m) gespielt.
6. Die auf dem Spielplan zuerst genannte Mannschaft hat Anstoß.
7. Es wird ohne Abseits gespielt.
8. Grätschen ist verboten und wird mit Freistoß geahndet.
9. Auf der Fensterseite der Halle wird mit Bande gespielt. Auf der Tribünenseite wird der Ball eingerollt, wenn er im Aus war.
10. Geht der Ball ins Toraus und der Torwart hat ihn zuletzt berührt, wird das Spiel mit einem Abstoß fortgesetzt.
11. Der Torabstoß erfolgt mit dem Fuß.
12. Beim Abstoß darf der Torwart den Ball auch über die Mittellinie spielen.
13. Der Torwart darf den Ball nur innerhalb des eigenen Torraumes mit der Hand aufnehmen.
14. Es gilt die Rückpassregel: Der Torwart darf den Rückpass eines eigenen Spielers nicht mit der Hand aufnehmen.
15. Für einen Sieg gibt es 3 Punkte, für ein Unentschieden 1 Punkt.
16. Bei Punktgleichheit am Ende der Gruppenspiele entscheidet die Tordifferenz. Bei Punktgleichheit und gleicher Tordifferenz entscheiden die mehr geschossenen Tore.
Wenn alles gleich ist, gibt es ein Entscheidungs-Siebenmeterschießen nach Abschluss aller Gruppenspiele.
17. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe bestreiten das Finale. Bei einem Unentschieden erfolgt unmittelbar ein Siebenmeterschießen. Die weiteren Platzierungen werden im Siebenmeterschießen entschieden. Jede Mannschaft hat 5 Schützen, davon mindestens 2 Mädchen und 2 Jungs.
Anschließend: Finale um die Bezirksmeisterschaft.

Hier noch ein paar Infos:

- Spielort ist die Sulmtalhalle in Erlenbach (Für’s Navi: Talstraße, 74235 Erlenbach)
-  Ende des Turniers ist ca. um 17.00 Uhr mit der Siegerehrung.
- Jede Mannschaft erhält einen Pokal und eine Urkunde.
- Trikots in einer einheitlichen Farbe besorgt jede Mannschaft selbst.
-  Der Bezirksmeister qualifiziert sich für das württembergische Landesfinale in Stuttgart. Dieses wird am 5. April stattfinden. Der Landesmeister qualifiziert sich für das Bundesfinale am 17. Mai in Köln. Näheres dazu unter www.ejw-sport.de
-  Beim Hallenwirt kann Essen und Trinken gekauft werden. Die Erlenbacher
Konfirmandeneltern verkaufen Kaffee und Kuchen.
- Ein Sanitäter ist vor Ort.
- Die Spiele werden von Schiedsrichtern geleitet.
- Die Mannschaftsbetreuer geben die Spielregeln an ihre Konfirmandinnen und
Konfirmanden weiter.

Turnierleitung:
Pfarrer Dieter Steiner
Pfarrer Jürgen Stauffert