Ein Gemeindepuzzle entsteht

Zum 50-jährigen Jubiläum der Christuskirche entstand ein großes, einmaliges Gemeinde-Puzzle. Es besteht aus 992 Holzteilen; aus etwa so vielen evangelischen Haushalten bildet sich die Christusgemeinde.

In der Schreinerei Bolch wurden die sieben mal fünf Zentimeter großen Täfelchen gesägt und am 1. April ins Atelier von Evi Böhringer-Kerner geliefert. Sie hat  die Fläche mit dem Symbol des Gemeindebriefes und den Farben des Kirchenfensters bemalt und in die Figur das höchste Gebot geschrieben: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt" und "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst".

Am 22. Mai wurde das Puzzle in die Christuskirche gebracht und gleich den Grundschülern vorgestellt.

Am Mittwoch, den 10. Juni wurde es dann in seine Einzelteile zerlegt, die Teile mit Koordinaten beschriftet, von Konfirmanden eingetütet und ausgetragen.

Seit dem Gemeindefest am 11. und 12. Juli konnten die Holzplättchen auf die gerasterte Grundplatte gelegt werden. Die Aktion wurde zum Ende des Jahres beendet. Rund 50 Prozent der Teile kamen zurück und wurden nun endgültig aufgeklebt. Das Puzzle ist in der Kirche zu sehen.

Auf dieser Seite wird die Entstehung des Gemeinde-Puzzles fortlaufend gezeigt.