CVJM-Zeltlager in Hollerbach, Mai 2017

Auf den Wegen Martin Luthers

Passend zum 500. Reformationsjubiläum richtete der CVJM Neckarsulm die 11. Ausgabe des jährlichen Zeltlagers über Martin Luther aus. 50 Teilnehmer und 45 ehrenamtliche Mitarbeiter des CVJM kamen vom 26. bis 28. Mai auf das Freizeitgelände des Hollerhauses und durften das Leben des Reformators nacherleben.

Bei rekordverdächtigem Sonnenschein über das komplette Wochenende wurden bei Anspielen unter freiem Himmel Luther als Schüler, Mönch, Priester und späterer Übersetzer der Bibel ins Deutsche gezeigt. Ein  Anspiel-Team sorgte dafür, dass die Teilnehmer sich in die damalige Zeit zurückversetzen konnten. Mit den Anspielen ging man direkt in verschiedenste Programme und Aktionen über. Als Schüler durfte man verschiedene Unterrichtsfächer absolvieren, fast so wie der junge Martin damals. In einem Quiz konnte sein Wissen als Mönch beweisen und mit der Entführung nach dem Reichstag in Worms durften alle bei einem Geländespiel nach ihm suchen. Nun als Junker Jörg abgetaucht, musste man sich abschließend in verschiedenen Spielen beweisen, um für Luther eine Bibel zu erspielen, damit er seine die Welt veränderte Übersetzung durchführen konnte.

Der Sonntag kam dann viel zu früh und es fand der traditionelle ICQ-Gottesdienst zusammen mit den Eltern statt. Jugendreferent Jürgen Diether erklärte die Bedeutung der Luther-Rose und das Anspiel-Team zeigte, wie Junker Jörg seine erste Version der deutschen Bibel-Übersetzung einem Ritter vorlas und somit einen Grundstein für die Reformation legte. Das gemeinsame Singen des Lagerlieds und das Beisammensein bei einer Grillwurst machte es sehr schwer, die Heimfahrt anzutreten.

Der CVJM freut sich über ein sehr gelungenes Zeltlager und bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern und Ehrenamtlichen. Ein Nachtreffen mit Bildern und Kirchenkaffee gibt es beim Gottesdienst am 16. Juli um 10.45 Uhr in der Martin-Luther-Kirche. Das nächste Zeltlager findet vom 15. bis 17. Juni 2018 in Hollerbach statt.